Neuigkeiten

15.12.2013, 22:41 Uhr
Bildung ist Sache der Union
 

Die Schüler Union Deutschlands begrüßt die Entscheidung, das Bildungsministerium weiterhin in den Händen der Union zu belassen. „Dass das Bildungsministerium unionsgeführt bleibt, ist ein starkes Zeichen dafür, dass dem Bildungsbereich in der Union ein hoher Stellenwert zugeschrieben wird!“, so der Vorsitzende der Schüler Union Deutschlands Lars von Borstel.

Aktuell gehören nur zwei Landesbildungsminister der Union an, dass ist eindeutig zu wenig! Denn in der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass kontinuierlich unionsgeführte Länder in Vergleichstests die vorderen Plätze belegen. Dies bedeutet, dass CDU und CSU eine hohe Kompetenz im Bildungsbereich haben.

Nach den Erfolgen in den letzten Jahren, ist die Schüler Union zuversichtlich, dass auch in Zukunft die Interessen der Schüler mit der alten und neuen Ministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Wanka gut vertreten sein werden. „Wir freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit und wünschen Prof. Dr. Johanna Wanka viel Erfolg bei ihren künftigen Herausforderungen. In der kommenden Legislaturperiode müssen Themen wie Schule 2.0 und die Berufliche Bildung im Fokus stehen.“

15.12.2013, 22:43 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon