Junge Union Landkreis Diepholz
Besuchen Sie uns auf http://www.ju-diepholz.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
09.12.2013, 08:40 Uhr
Stärkung der politischen Bildung
 „Viele Schülerinnen und Schüler wissen gar nicht von der Existenz politischer Jugendorganisationen und somit auch nichts von den Chancen und Möglichkeiten, sich bereits im Jugendalter politisch engagieren zu können“, so Lars von Borstel, Bundesvorsitzender der Schüler Union Deutschlands.
 „Wir fordern, dass politische Jugendorganisationen in den Lehrpläne behandelt  werden. Dadurch kann das politische Interesse der Schüler geweckt werden und die Politikverdrossenheit weiter bekämpft werden.“

Kritische Meinungsbildung und die Vertrautheit mit politischen Partizipationsmöglichkeiten sollten schon im Jugendalter beigebracht werden, nur dann können Schülerinnen und Schüler in unserer Gesellschaft zu mündigen Bürgern erzogen werden.

Insbesondere in Bundesländern wie z.B. Bremen oder Brandenburg, in denen man bei Landtagswahlen bereits mit 16 Jahren wählen gehen darf, ist dies unerlässlich.

Praktisch könnte das so aussehen, dass die Schüler sich in selbstständiger Gruppenarbeit mit der Thematik auseinandersetzen. Der Lehrer könnte als neutraler Moderator fungieren und notfalls eingreifen, sollten antidemokratische beziehungsweise radikale Elemente auftauchen.

Auch Diskussionsveranstaltungen mit Vertretern aller Jugendorganisationen sollen, sofern möglich, durchgeführt werden.

„Nur wer weiß, wie eine Demokratie aufgebaut ist und funktioniert, lernt deren Wert zu schätzen und wird sich zum Erhalt dieser eher einsetzen als jemand, der dieses Verständnis nicht hat. Deshalb ist es wichtig, die Schüler anzuregen, sich über persönliche Möglichkeiten und Interessen der politischen Teilnahme Gedanken zu machen. Politische Jugendorganisationen tragen einen maßgeblichen Teil zur politischen Willensbildung bei“, so von Borstel abschließend. 

09.12.2013, 19:23 Uhr